Niedersächsische Naturschutztage am 01.11. – 02.11.2018 in Visselhövede

Am 01.11 – 02.11.2018 finden erneut de Niedersächsischen Naturschutztage in Visselhövede statt.
Der Rückgang der Artenvielfalt auf landwirtschaftlich genutzten Flächen ist dramatisch – viele typische Vogelarten der Feldflur sind inzwischen zur Seltenheit geworden. Eine durchgreifende Reform der EU-Agrarpolitik als entscheidender Rahmen wird von vielen Seiten angemahnt, setzt aber eher die mittel- bis langfristigen Rahmenbedingungen.
In der Fläche selbst sind es häufig die lokalen Kooperationen, die abseits der politischen Debatten, darauf abzielen, gemeinsame Handlungsansätze zwischen Naturschutz und Landwirtschaft zu entwickeln. Zielkonflikte zwischen möglichst effizienter Produktion und dem Erhalt einer reich strukturierten Landschaft liegen zwar auf der Hand, dennoch ist es durchaus möglich, gemeinsam Maßnahmen zu entwickeln, die Lebensräume neu schaffen, erhalten oder miteinander vernetzen.
Vor diesem Hintergrund fokussiert die Tagung auf zweierlei Aspekte: Einerseits die notwendigen Reformen des politischen Rahmens auf EU-Ebene, andererseits auf zahlreiche Beispiele guter Praxis, in denen landwirtschaftliche Betriebe sowie Vertreterinnen und Vertreter des Naturschutzes gemeinsame Projekte initiiert haben. Anhand dieser soll beleuchtet werden, was die Erfolgsfaktoren solcher Vorhaben ausmacht.

PROGRAMM: Das detaillierte Veranstaltungsprogramm als PDF zum Download

ANMELDUNG: Der Anmeldebogen als PDF zum Download